Print Medien

Bildhauer des Alltags - Terry Fox / Sculptor of Everyday Life - Terry Fox
Raoul Mörchen (Erschienen: Kölnische Rundschau 7. Oktober 2009)

Die Eingangstür zur Wohnung in Nippes, sie quietscht schon seit einer kleinen Ewigkeit. Terry Fox wollte ihr einfach nicht die Stimme rauben. Langsam zieht sie sein Assistent Ron Meyers auf und strahlt: Sie schnurrt wie eine Katze, bloß ein, zwei Oktaven höher. Fox' Frau Marita Loosen denkt gleich einen Schritt weiter: "Man könnte die Tür tausend Mal öffnen, das Geräusch aufnehmen und zusammenschneiden: nie hörte man eine genaue Wiederholung."

Mehr lesen / Read more


Recalling Terry Fox - Lange Nacht für Terry Fox / Recalling Terry Fox - Long Night for Terry Fox
von Raoul Mörchen / by Raoul Mörchen (aKT – Die Kölner Theaterzeitschrift, 7 November 2009) Translation: Ron Meyers, Marita Loosen Fox

Sich an Terry Fox zu erinnern, fällt nicht schwer. Die letzten anderthalb Jahrzehnte seines Lebens hat der gebürtige US-Amerikaner in Köln verbracht, zwar primär der Liebe, nicht der Kunst wegen, doch hat er vor Ort Freundschaft zu vielen Kollegen geschlossen und alte Freundschaften gepflegt. Sein Körper war nach einer missglückten Operation zerbrechlich geworden, und so musste der Meister der Body Art dieses eine Feld räumen, andere Felder aber blieben und wurden bis zu seinem Tod vor einem Jahr mit einer nicht versiegenden Fantasie bestellt. Linie, Farbe, Bewegung, Raum, Gedanke, Klang, alles konnte in die feinen Strudel geraten, den Fox’ globaler Begriff von Plastik in Rotation hielt.

Mehr lesen / Read more


TERRY FOX (1943 - 2008)
par Elisabeth Jappe

L’aspect le plus significatif de la performance se trouve dans l’élimination de toute intervention, de toute force ou condition médiatrice.

Les visiteurs avaient fait une marche de deux heures dans les Alpes du Trentino en Italie. En s’approchant de l’énorme étable de l’alpe « Sette Selle » à 2000m de hauteur ils entendent un grondement qui résonne dans le paysage alpin. Toutes les portes et les fenêtres sont ouvertes, c’est bien de l’intérieur que viennent les sons. Ils entrent dans une étable vide, longue de 60 mètres. Sur toute la longueur deux cordes sont tendus. Terry Fox marche lentement le long de ces cordes , les frottant avec ses doigts il les fait résonner .Il tape dessus avec une boîte de sardines vide, provoquant des sons sifflant ou cliquetant . La sonorité remplit l’air, la vibration des cordes, les sons, allant jusqu’à l’ultrasonorité font vibrer le plexus.

Mehr lesen / Lire la suite




Hörfunk

WDR 5, Scala - Gespräch mit Matthias Osterwold (Mod. Patrick Ehinger)
Mittwoch, 7. Oktober 2009




WDR 3, Mosaik - Gespräch mit Till Kniola (Mod. David Eisermann)
Donnerstag, 8. Oktober 2009






Video

Videomitschnitt der "Langen Nacht"
erhältlich über die Terry Fox Association.
Hier können Sie ihn bestellen!